zurück
Ihr Zahnarzt 2x in Osnabrück
Zahnarzt Osnabrück Behandlung Zahnmedizin im Grünen / im Zentrum

Klassische Implantatversorgung

Auch bei der klassischen Implantatversorgung ist die Angst vor einer vorübergehenden Zahnlosigkeit unbegründet. Der Ablauf ist jedoch ein anderer.

Das klassische Vorgehen unterscheidet sich von der Sofortversorgung vor allem in der Wartezeit zwischen dem chirurgischen Einsetzen des Implantats und der Versorgung mit Zahnersatz.

In dieser Einheilzeit, die je nach Knochenqualität und verwendetem Implantatsystem zwischen einem und bis zu sechs Monaten dauern kann, wird die Lücke mit einem Interimsersatz oder Langzeitprovisorium versorgt.

Ersatz eines Einzelzahns

Der Verlust eines Zahnes kann unterschiedliche Gründe haben – Karies, Parodontitis, ein Unfall oder auch die Nichtanlage eines Zahns noch vor der Geburt. Das einzelne Zahnimplantat wird unter örtlicher Betäubung im Kieferknochen eingesetzt, ohne dass gesunde Zähne in Mitleidenschaft gezogen oder beschädigt werden.

Nach einer individuellen Einheilzeit wird der Implantataufbau (Abutment) nach Abdrucknahme im Zahnimplantat befestigt. Auf das Abutment wird schließlich eine Krone aufgesetzt, die perfekt am Zahnfleischrand sitzen sollte. So ist es fast unmöglich, einen Unterschied zwischen den natürlichen Zähnen und dem neuen Zahn zu erkennen. Und für den Träger fühlt sich das Implantat an wie ein eigener Zahn. Diese überzeugende Kombination aus Ästhetik und Funktionalität macht Implantate so beliebt.

Ersatz mehrerer Zähne

Viele Menschen verlieren im Laufe des Lebens mehr oder weniger viele Zähne im Front- oder auch Seitenzahnbereich. Sehr häufig sind dafür Zahnfleischinfektionen (Parodontitis) oder Zahnbrüche aufgrund früherer Füllungen verantwortlich.

Für eine implantatgetragene Brücke im Backenzahnbereich werden zwischen zwei und vier Zahnimplantate eingesetzt. Die Brücke ist eine festsitzende Lösung und behält ihre Funktionalität bei regelmäßiger Pflege in aller Regel dauerhaft über viele Jahre, unabhängig vom Zustand der Restbezahnung. Eigene noch verbliebene Zähne werden dadurch nicht beeinträchtigt.

Ersatz aller Zähne

Es gibt heute für fast jede Kiefersituation eine implantatgetragene Lösung, selbst wenn der Verlust aller Zähne vorliegt. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne und umfassend zu Ihrer speziellen Mundsituation. Dank einer ausführlichen Behandlungsplanung wissen Sie schon im Vorfeld sehr genau, was möglich ist und was Sie erwartet. Das neu gewonnene Lebensgefühl wird Sie begeistern!